Best of EM Public Viewing in Wien #EURO2016

Es stimmt, dass der Großteil meiner Freizeit der Kulinarik gewidmet ist. Tatsächlich gibt es auch darüber hinaus Dinge, die mich interessieren. Ich freue mich riesig auf die bevorstehende EM. Genau wie Esskultur war auch Fußballschauen Teil meiner Erziehung – danke Papa – und wie immer werde ich in den nächsten Wochen besonders der Squadra Azzura die Daumen drücken – scusi Papa. Aber egal wie es ausgeht, ich liebe die gesellschaftliche Komponente dieser Großereignisse und verbringe die Abende am liebsten in größerer Runde privat oder in Lokalen. Die größten öffentlichen Public Viewings meide ich aber – zu voll, miese Getränke (aus Plastikbechern) und kein gscheites Essen, meistens trotzdem teuer. Will ich beim Fußballschauen auf gutes Essen und Trinken verzichten? Natürlich nicht! Deshalb hier meine Tipps für kultiviertes Public Viewing in Wien, the best of both worlds aus Stimmung, netten Leuten und ordentlicher Verpflegung.

Dies ist kein Sponsored Post. Dieser Beitrag ist weder bezahlte Werbung, noch eine sonstige Zusammenarbeit mit irgendwem. Ich bezahle in den Lokalen selbst.

Ich bin überzeugt, es gibt noch mehr Fußballfans wie mich, die – EM-Fieber hin oder her – ihr Geld lieber für vernünftige Speisen und Getränke ausgeben, als für minderwertigen (und trotzdem teuren) Wein in Plastikbechern wie bei den größten Public Viewings.

Der SalonPLAFOND IM MAK

Meine absolute Numero Uno ist der Salon Plafond – wie ihr bei meinen Lokaltipps lesen könnt, ist das ohnehin eines meiner Lieblingslokale in Wien sowohl als Bar als auch als Restaurant, aber für diesen Sommer setzt das lässige Team rund um Andre Drechsel dort nochmal eins drauf.

02_Salonplafond_NikeBuzinkay

Fotocredit: Nike Buzinkay

Green Eggs und LED-Leinwand

Der Salonplafond-Garten ist für mich überhaupt einer der schönsten Wiens. Neben zwei Green Eggs wurde extra für die EM eine ansehnliche LED-Wand installiert (die Leinwand erst nach den Fotoaufnahmen).  Die großzügige Wiese bietet auch für die EURO reichlich Platz. Während das Restaurant eine eigene Terrasse hat, von der man hinunter sieht, gibt’s im Garten noch eine weitere Terrasse mit eigener Bar und besagten Green Eggs. Das sind Holzkohlegrills der Spitzenklasse. Ich kann’s kaum erwarten, Aarons Kreationen von den legendären Keramik-Ovalen zu genießen!

salonplafond(C)vockenhuber

Die legendären Green Eggs <3

Küchenchef Aaron Waltl kenne ich nun schon ein Weilchen und mag seinen Küchenstil sehr. Er ist so kreativ, dass die Gerichte sogar umtriebige Foodies immer wieder überraschen. Außerdem legt er Wert auf sehr gute Zutatenqualität. Das schmeckt man. Trotzdem ist der Salonplafond weit entfernt von schickimicki, come as you are. Das Lokal ist unkonventionell und entspannt, es macht immer großen Spaß hier zu sein. Den Service kenne ich ausschließlich gut gelaunt und herzlich. Das alles heißt auch, dass auch weniger fußballenthusiastische Freunde im Salonplafond eine gute Zeit haben werden.

salonplafond_kalbszunge(C)vockenhuber

Mein aktuelles Lieblingsgericht von Aaron: Kalbszunge, Spargel, Eidotter & Brunnenkresse

Was der Salonplafond da aufzieht ist schon eine kleine Sensation, weil es eher unüblich ist, dass ein Lokal auf diesem kulinarischen Niveau dem Fußballfieber so viel Raum gibt. So ist das eben hier – in vielerlei Hinsicht ist der Salonplafond ein erfrischendes Gastronomiekonzept, das es bisher in Wien so nicht gibt. Und es ist nicht nur anders, sondern vor allem sehr sympathisch.

salonplafond2(C)vockenhuber

BYOB – bring your own blanket

Wer keinen Tisch hat, kann sich auch eine Decke mitnehmen und sich easy in die Wiese legen. Wo gibt’s denn sowas? Ich finde es wirklich sehr, sehr cool, wie der Salonplafond das angeht. Hier kann man wirklich jedes Spiel schauen, denn es ist 7 Tage die Woche ganztags geöffnet. Hurra!

03_Salonplafond_NikeBuzinkay

Der weitläufige Garten hinter dem MAK – hier noch ohne Leinwand (Fotocredit: Nike Buzinkay)

Die Liebe und die Marktwirtschaft

Wetterunabhängig schaut sich’s im 7. Bezirk. „Die Liebe“ Küchenchef Lucas Steindorfer
wartet mit feinstem Fingerfood für jeden Geschmack auf:

  • Schweinebauch Tacos mit Sauerkraut
  • Pulled Mushroom Burger mit Blauschimmelkäse
  • Gulasch Hot Dogs mit Röstzwiebel und Gurken.

Wie üblich gibt’s auch Craft Biere und Weine, sorgfältig kuratiert vom großartigen Leo Kiem (Agora Vino). Offen ist Di–Sa 9–24, So 9–18. Reservierungen:  +43 676 66 81 969 oder online

Das wundervolle Kunstwerk von David Shillinglaw in der Liebe

Das wundervolle Kunstwerk von David Shillinglaw in der Liebe

hauswein_dieliebe

Gepflegtes Weintrinken in der Liebe ist nur ein Grund, warum man in der Liebe Fußballschauen sollte.

hutundstiel_dieliebe

Fingerfood by Lucas Steindorfer kommt immer fein daher (hier: Austernpilze von Hut & Stiel mit hausgemachter Sauce Tartar)

In der Marktwirtschaft, dem Indoor-Marktplatz vor der Liebe, wird es eine Public Viewing Area mit 50 Sitzplätzen und großer Leinwand geben. An den Marktständen rundherum treten kulinarische Schmankerl aus verschiedenen Ländern gegeneinander an, selbstverständlich gibt’s auch die feinen Tapas und Getränke (in Glasgebinden ;)) aus der Liebe und aus Huberts Barrikade. Geöffnet ist ebenso immer außer Montag. Gruppenreservierungen sind unter office@marktwirtschaft.at möglich.

marktwirtschaft_public_viewing

Credit: Marktwirtschaft

barrikade(C)vockenhuber

Hubert Peters Barrikade

Die Barrikade ist auch längst nicht mehr neu auf meiner Empfehlungsliste. Huber Peter serviert noch immer die spannendsten Drinks von Wien bis zum Bregenzer Wald und den weltbesten Wermut. Ich wüsste nicht, wo man ein Fußballspiel besser analysieren könnte. Große Leinwand geht sich in der gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre zwar keine aus, aber in der kleinen, feinen Bar reicht auch ein Fernseher. Kleine Snacks gibt’s wie immer mit dem Feinsten aus der Marktwirtschaft – denn die Barrikade befindet sich unter demselben Dach. Und wer doch größeren Hunger verspürt oder auf der großen Leinwand schauen will, geht ein paar Schritte nach hinten in die Liebe. Zum Glück gibt’s nämlich auch dort Huberts Drinks.

Achtung: Die Barrikade hat nur Mittwoch bis Sonntag geöffnet.

Wermutliebe <3

Wermut <3

DELLAGO

Seit vielen Jahren ist das Dellago am Yppenplatz eines meiner absoluten Lieblingslokale vom Frühstück bis zum Abendessen. Im Lokal gibt es EM-Übertragung auf der Leinwand, für den Gastgarten werden zum Glück zusätzlich TV-Screens aufgestellt. Kulinarisch ist man hier immer gut versorgt, Italophile werden an der Speisekarte eine besonders große Freude haben. Ich bin dort schon lange gerne Gast, weil ich weiß, dass Eva Dellago einen sympathischen Anspruch an ordentliche Produkte und soziale Verantwortung hat. Außerdem kann man beim Tippspiel Dellago-Gutscheine gewinnen.

So, jetzt hab ich den Artikel doch geschrieben. Aber wehe, ich bekomme dann keinen Platz mehr! Was sind Eure Lieblingsplatzerl? Ich freu mich auf weitere Empfehlungen in den Kommentaren!

PS: MEin Mitleids-Tipp noch für fußball-Verweigerer

Das Ulrich ist mit gewohnter Awesomeness für Euch da – hier gibt es kein bisschen Fußball, dafür wie immer feinstes Essen, nette Leute und einen meiner liebsten Gastgärten von früh bis spät.

Kommentiert hier, was ihr darüber denkt!