Fenchel-Sexismus

image

Lange Zeit bin ich dem Irrtum auferlegen, es gäbe männliche und weibliche Fenchelknollen, wobei die weiblichen (dickeren, rundlicheren) auf Grund ihres intensiveren Geschmacks den männlichen (flacheren) vorzuziehen wären. Das hab ich irgendwo mal wo gelesen oder von einer Kochkoryphäe aufgeschnappt und mit diesem Spezial-Know-How bin ich mir beim Fenchelkauf dann immer unheimlich schlau vorgekommen. Dieses Gerücht hält sich übrigens selbst in Koryphäen-Kreisen nach wie vor recht hartnäckig, ist aber trotzdem nicht wahr, wie ich mittlerweile herausgefunden habe. Die Unterscheidung in Geschlechter ist Humbug. Das, was mich an der ganzen Sache aber wirklich interessiert hat, nämlich der Geschmacksaspekt ist hingegen wahr: Wer Fenchel kauft sollte ganz unsexistisch Knollen wählen, die dick und rundlich sind. Diese sind meist g’schmackiger und feiner, die flachen neigen eher dazu, fasrig und zäh zu sein.

Kommentiert hier, was ihr darüber denkt!