Heißer Tipp zum Saisonfinale: Spargel-Vanille

image

Frischer Marchfelder Spargel

Experimentierfreudig wie ich bin, reizen mich ausgefallene und bisher unbekannte Geschmackskombinationen sofort. Nach zahlreichen Erfolgserlebnissen (u.a Vanilleeis-Kürbiskernöl oder Erdbeer-Balsamico, die für mich mittlerweile fast schon zum Standardrepertoire zählen) hier meine neueste Entdeckung: Vanille-Spargel. Abgeschaut habe ich von der Speisekarte der Waldesruh-Kohlwehr, wo ich erstmals auf “Spargelcremesuppe mit Bourbon-Vanille” gestoßen bin. Klingt spannend, gehört ausprobiert. Eine herrliche Neuvariante des beliebten Rezeptklassikers! Die Vanille lässt sich unkompliziert in jedes Spargelcremesuppenrezept einbeziehen (wenn auch nicht ganz billig). Es ist zu empfehlen, dabei ausschließlich Bourbon-Vanilleschoten zu verwenden, hochwertige Ware ist hier ein muss (wer an künstliche Aromen oder diese abartigen kleinen Fläschen aus dem Backzutatenregal denkt: tut’s nicht. Schade wäre um den Spargel!) Ich kratze das Mark aus und gebe es gleich am Anfang in die Suppe, es darf ruhig mitköcheln. Die ausgekratzten Schoten kann man ebenfalls dazugeben, diese muss man aber vor dem Pürieren wieder entfernen.

Also los los los, probieren bevor die Spargelsaison wieder vorbei ist!!

PS: Passt meiner Meinnug nach eher zu weißem Spargel, außerdem kommen da die schwarzen Pünktchen sehr schön zur Geltung.

Spargel_Vanille(C)LisaVockenhuber

2 Gedanken zu “Heißer Tipp zum Saisonfinale: Spargel-Vanille

Kommentiert hier, was ihr darüber denkt!